Thomas Borutzki und Mike Krüger bei Fahrradübergabe

Unterstützung durch “feine räder” Magdeburg

19.02.2016 Magdeburg (Thomas B.): Am heutigen Freitag um 16:45 Uhr war es endlich soweit, ich konnte nach langer Suche mein neues Reiserad in Empfang nehmen. Nach eingehender Beratung durch Patrik vom Fahrradfachgeschäft “feine räder” und ausführlichem Test habe ich mich für das “TX-Randonneur Shimano 105 30-Gang” der Marke “vsf fahrradmanufaktur” entschieden. Ich bedanke mich an dieser Stelle recht herzlich beim ganzen Team von “feine räder” für den wirklich tollen Service. Das Rad wurde komplett – mit allen extra ausgewählten Komponenten – fahrbereit übergeben. Ich brauchte nur noch bezahlen und konnte sofort losradeln. Vielen Dank sage ich auch für den kleinen Bonus, der sich an den hinteren Gepäckträgern befand ;-). Er wird uns auf unserer großen Benefiz-Radtour sehr dienlich sein.

Thomas Borutzki und Mike Krüger bei Fahrradübergabe

Foto: FREUNDE RADELN e.V. – v.l.n.r. Thomas Borutzki (FREUNDE RADELN e.V.), Mike Krüger (feine räder) bei der Übergabe der Sicherheitswesten an unseren Verein

Zum Übergabetermin überraschte mich Mike Krüger, Abteilungsleiter von “feine räder” noch mit einem Präsent für unseren Verein. Mike übergab uns noch sieben Sicherheitswesten, welche wir auf unserer Benefiz-Radtour sowie auch danach, bei Fahrten mit Kindern- und Jugendlichen, sehr gut gebrauchen können.

Auch für die Zukunft haben wir mit Mike Krüger eine gemeinsame Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gefunden, denn die Firma “feine räder” hat ein ganz besonderes Geschäftsfeld. Getreu dem Motto “Auch Menschen mit Handycap haben ein Recht auf Teilhabe am Fahrradleben” bietet “feine räder” Spezialräder an. Mike berichtet mir in einem ausführlichen Gespräche:

Gerade wenn es um körperliche Einschränkungen geht, entscheiden individuelle Lösungen über Mobilität und uneingeschränktes Wohlfühlen. Rheuma-, Schlaganfall-, Contergan- Betroffene und Menschen mit geistigen- oder körperlichen Einschränkungen können aus eigener Kraft mobil sein. Dafür arbeiten wir intensiv mit der Firma HASE BIKES zusammen die sich der Entwicklung von Spezialrädern verschrieben hat.

Für Eltern von Kindern mit Handycap ist es nicht immer einfach und sehr oft auch ein langer steiniger Weg, ein solches Rad – welches nachvollziehbar nicht ganz billig ist – für ihre Kinder zu beschaffen. Wir werden uns in Zukunft (nach Einzelfallprüfung) mit dafür einsetzen, dass bedürftige Kinder ein solches Spezialrad bekommen und so ein Stück mehr Lebensqualität gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.